Archiv der Kategorie: Besondere Ereignisse

Alex Czerny Racketlon Weltmeister

Vom 27. – 30. November 2008 fanden in Fürth die Racketlon Weltmeisterschaften statt. Racketlon ist eine Kombination aus folgenden Rückschlagsportarten: 1. Tischtennis, 2. Badminton, 3. Squash und 4. Tennis. Dabei werden in jedem Match alle 4 Sportarten in dieser Reihenfolge hintereinander jeweils bis 21 Punkte gespielt. Alle Punkte werden addiert und gewonnen hat, wer insgesamt mehr Punkte erzielt oder sein Vorsprung nicht mehr eingeholt werden kann.

Das Neuberger „Body & Ball Racketlon Team“ ist mit Timm Alt, Oliver Ziegler, Florian Mahr und Alex Czerny nach Fürth gereist, um dort in der Herren D Konkurrenz in einem 128er Feld zu starten. Teilnehmer aus 13 Nationen nahmen an dieser Konkurrenz teil. Timm Alt und Oliver Ziegler konnten jeweils die ersten beiden Runden gewinnen und erreichten damit Platz 17.-32. Florian Mahr scheiterte leider trotz guter Leistung in der ersten Runde. Neubergs Spitzen- Tischtennisspieler und Tennistrainer Alex Czerny hatte bereits in der ersten Runde ein schweres Los gezogen. Er traf auf den ehemaligen polnischen Nationalmannschaftsspieler und Herren C Weltmeister von 2004, Robert Wyszynski. Alex setzte sich hier knapp mit einer Punktedifferenz von +5 durch. In Runde zwei und drei hatte das Ballsporttalent aus Neuberg leichtes Spiel und konnte die Partien bereits vor dem Tennis entscheiden.

Das Achtelfinale verlief ebenfalls ohne Probleme, jedoch wartete im Viertelfinale der bis dahin schwerste Gegner, Stephan Schmutzer aus Österreich. Dieser ging mit einem Vorsprung von +7 ins Tennismatch, musste jedoch aufgrund einer Verletzung aufgeben. Das Halbfinale gewann Alex gegen den Polen Wlodarczyk knapp mit vier Punkten Vorsprung. Im Finale wartete dann der 19-jährige Badminton Bundesliga Spieler Mathieu Pohl. Wie erwartet gewann Alex hier in seiner Paradedisziplin Tischtennis klar mit 21:6 und verlor das Badmintonmatch chancenlos mit 2:21. In einem sehr spannendem und an Intensität kaum zu übertreffenden Squashmatch verlor Alex nach langer Führung mit 21:23 und ging somit mit einer Differenz von -7 zum alles entscheidenden Tennismatch.

Hier ließ der erfahrene Tennistrainer seinem Gegner keine Chance und setzte sich sehr konzentriert und souverän mit 21:9 durch. Somit stand das Endergebnis von 65:59 (+6) fest und der Neuberger holte sich den Weltmeistertitel 2008 in der Herren D Konkurrenz. Möglich gemacht wurde dieser Titel durch eine harte Vorbereitung und ideale Trainingsbedingungen für alle vier Sportarten bei Body & Ball in Neuberg.

Schlammkatastrophe 1984

Im Jubiläumsjahr 1984 ereignete sich die „große Schlammkatastrophe“.
Durch einen Wolkenbruch am 16.Mai wurden innerhalb weniger Minuten mehrere Tonnen Schlamm von einem angrenzenden Acker über alle 4 Tennisplätze gespült. Und das kurz vor der Jubiläumsfeier, für die ein umfangreiches sportliches Programm geplant war!
In einem beispielhaften Arbeitseinsatz der Mitglieder, der sich teilweise bis in die Nächte hinzog, wurden die Plätze von den Schlammmassen befreit. Das Jubiläum war gerettet!

#gallery-4 {
margin: auto;
}
#gallery-4 .gallery-item {
float: left;
margin-top: 10px;
text-align: center;
width: 33%;
}
#gallery-4 img {
border: 2px solid #cfcfcf;
}
#gallery-4 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}
/* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */