Archiv der Kategorie: RTC Meisterschaft

Einladung zur RTC Clubmeisterschaft 2015

Hallo zusammen,

die Clubmeisterschaften 2015 stehen vor der Tür und wir laden Euch hiermit herzlich ein, teilzunehmen!

Der Modus wird in diesem Jahr etwas lockerer sein, sodass jeder die Möglichkeit bekommt mitzuspielen. Die Vorrunde der Clubmeisterschaften wird in der Zeit vom 01.09. bis 25.09. stattfinden. Die Spieler bestimmen selbst, wann sie Ihre Partien spielen und teilen die Ergebnisse den Spielleitern mit.
Die Endrunde wird dann mit einem Abschlussfest am 26.09.2015 stattfinden.

Meldung
bis 31.08.2015 per E-Mail an Christian oder Aushang am Clubheim

Vorrunde
01.09. bis 25.09.2015

Endrunde mit Abschlussfest
Samstag, 26.09.2015

Startgebühr
5€ Einzel, 10€ Doppel (pro Team)

Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Meisterschaft 2011

Am 9. und 10. September wurden auf der Anlage des Ronneburger Tennisclubs die diesjährigen Clubmeisterschaften ausgetragen.

Im Mixed gewannen nach harten Kämpfen und spannenden Spielen
Lisa Reuter/Rainer Rack vor Kristine und Ralf Born. Dritter wurden Sonja Lehr und Sebastian Schmidt.

Im Herren-Einzel belegte Christian Rack den 1. Platz, Marc Nowroth
behauptete den 2. Platz vor Jochen Bergmann.

Meisterschaft 2010

Leider hatte Petrus kein gutes Tennisspielwetter geschickt und so mussten sich die Teilnehmer an der diesjährigen Clubmeisterschaft des RTC mit Regenunterbrechungen, Kälte und Spielverschiebungen abplagen. Erst die Endspiele am letzten Spieltag fanden dann bei herrlichem Spätsommerwetter statt. In vielen spannenden Spielen konnten folgende Sieger ermittelt werden:

Bei den Herren siegte Ralf Born über Oliver Ziegler, auf Platz 3 kam
Jochen Bergmann.
Sehr interessante Spiele fanden auch in den Doppelkonkurrenzen statt.
Das Damendoppel wurde nach spannendem Match von Uschi Wagenhäuser und Caroline Schwarz gewonnen, zweiter wurden C.Rack und Lisa Reuter und Platz 3 belegten Nadine Bielich und Susanne Kretschmer. Im Mixed gewannen Lisa und Frank Reuter gegen U.Wagenhäuser und Sebastian Schmidt, Platz 3 belegten Kristine und Ralf Born.
Wegen des unsicheren Wetters wurde oft bis in die späten Abendstunden bei Flutlicht gespielt.

An allen Spieltagen war für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt und die Spieler saßen oft noch lange zusammen und genossen das Après-Tennis.